Newsletter (Nr. 2) zur Bürgermeisterwahl - 5. Briefwahl ab sofort möglich!

 

5. Briefwahl ab sofort möglich - bitte weitersagen!

 

Am 12. März von 8 bis 18 Uhr ist der "eigentliche" Termin der Wahl des neuen Bürgermeisters für Wald-Michelbach. Doch bereits jetzt können Sie Ihre Wahl direkt bei Ihnen Zuhause oder im Rathaus durchführen, wenn Sie Briefwahl beantragen. Dies bietet sich auf jeden Fall an, wenn Sie verreisen werden oder aus gesundheitlichen
Gründen an der Wahl sonst nicht teilnehmen könnten.

 

Meine Empfehlung: Briefwahl beantragen


Nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl, um in aller Ruhe wählen zu können.

 

Dazu können Sie das Formular auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung ausfüllen und abschicken. Falls Sie diese nicht bis zum 15. Februar 2017 erhalten haben, sollten Sie beim Wahlamt der Gemeinde nachfragen. Haben Sie die Wahlbenachrichtigung noch nicht oder nicht mehr zur Hand, können Sie die Briefwahl auch einfach formlos beantragen, z. B. per E-Mail, Fax (Name, Anschrift und Geburtsdatum angeben) oder persönlich mit Personalausweis im Wahlamt.

 

Rechtzeitig abschicken!


Von größter Wichtigkeit ist es, dass Sie den Wahlbrief mit dem Stimmzettel rechtzeitig zur Post bringen oder gleich bei Ihrem Wahlamt abgeben. Stimmzettel, die nach dem 12. März, 18.00 Uhr, beim Wahlamt eingehen, werden nicht gezählt. Wenn Sie den Wahlbrief mit dem Stimmzettel per Post einsenden, sollten Sie deshalb die Wahlunterlagen spätestens am Mittwoch, den 8. März abschicken, aus dem Ausland entsprechend früher. Sollten Sie plötzlich erkranken, können die Briefwahlunterlagen auch noch am Wahltag bis spätestens 15.00 Uhr durch eine von Ihnen bevollmächtigte Person beantragt und abgegeben werden.

 

Vorher im Wahlamt wählen


Wer den Antrag persönlich im Wahlamt stellt, kann dort auch gleich wählen. Eine Wahlkabine steht bereit.

 

Natürlich freue ich mich, wenn Sie die Gelegenheit nutzen, mir Ihre Stimme zu geben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0